Archive for the Sonstiges Category

Wieder mobil

Posted in Sonstiges on 29. April 2010 by Kev

Wie der Name dieses Blogs schon andeutet, sollte es ja nicht ausschließlich ums Thema Geocaching gehen… Das Fernweh wurde mir quasi in die Wiege gelegt: mein Vater war Flugsicherheitsoffizier bei der LTU und klein Kevin war jedes Wochenende an einem anderen Ort auf der Welt. Dazu kommt erschwerend hinzu, daß ich schon mein Leben lang Motorrad fahre. Mein erstes Motorrad (eine 50ccm Malaguti-Crossmaschine mit 60km/h Vmax) bekam ich im zarten Alter von 4 Jahren. Wo andere grade eben die Stützräder abgebaut hatten, bin ich schon 3m weit über Sprungschanzen geflogen und bei den großen auf der Crossstrecke rumgehämmert. Diese Mischung ist natürlich grundsteinlegend für ein Leben mit Fernweh…    und hier wollte ich mal dokumentieren, wohin es mich so verschlagen hat. Die letzte erwähnenswerte Tour war 2004: mit meinem besten Freund und den Mopeds an die Côte D’Azur nach Ste. Maxime. Aus finanziellen Gründen war meine Reisebereitschaft seitdem jedoch lange Zeit eingeschränkt…

Mittlerweile konnte ich mich finanziell etwas erholen und spielte mit dem Gedanken, mir ein 2. Motorrad zuzulegen, welches eher auf solche Aktionen bzw. Reisen ausgelegt ist. Mit meiner Maschine halte ich vielleicht 300km schmerzfrei durch, dann fordert die VA-Stahl-Sitzplatte (nicht Sitzbank) ihren Tribut.

Was darfs dann also sein? Etwas Chopper-mäßiges mit Lederkoffern, Gepäckrolle und Sissybar? Zu jung und noch zu wenig Bauch… Ne reine Tourer oder Sporttourer? Meist zu teuer… Ich dachte eher so in die Richtung Enduro / Reiseenduro! Die „alten“ Dinger gibbet schon in einem akzeptablen Zustand für unter 2000€ und sind auch für einen Gipskopp wie mich kaum klein zu kriegen. Fakt ist: ich will weg vom Zwang. Nicht mehr schneller, lauter, prolliger… keine Angst mehr vor den Grün-Weißen oder dem TÜV, keine Verpflichtungen mehr gegenüber einem Club… Alles schon gehabt – das muss nicht mehr sein, aus der Nummer bin ich raus. Außerdem habe ich mittlerweile Familie – und wenn der Papa schon wieder aufs Moped muss, dann bitte wenigstens eins, auf dem er sich nicht direkt zu Klump fährt.

Geliebäugelt hatte ich bereits mit dem einen oder anderen Modell. Eingeschworen bin ich auf Suzuki, wollte mich da aber nicht festlegen – wobei die preislich deutlich unter dem Honda-Angebot stehen… Die DR 800 – Suzukis größter Eintopf – wäre doch etwas für Papa. Nach einigen Recherchen und Vergleichen, einer ausgiebigen Suche, Probefahrt und Preisverhandlungen stand sie dann auch schon bei mir in der Garage (welche an diesem Tag auch das erste Mal benutzt wurde).

Man darf gespannt sein, wohin es mich 2010 verschlägt. Ich werde die Maschine vermutlich vorerst mal kennen lernen und mich im Bergischen Land  bewegen. Und den einen oder anderen Cache wird ich nun vermutlich etwas leichter erreichen. Hier ein paar Bilder der Maschine:

Advertisements

Bilanz 2009

Posted in Sonstiges on 31. Dezember 2009 by Kev

So… das Jahr ists nun zu Ende.. Was habe ich Geocaching-mäßig geschafft in 2009?

Ich freue mich auf 2010… als Ziel habe ich mir gesteckt, wieder mehr mit meiner Familie zu cachen. Durch den „Tradi-Hunt-Wahn“ haben Multis echt nachgelassen. Allerdings werde ich auch zusehen, daß ich in entlegenere Gebiete komme und die Kletterausrüstung ist auch immernoch geplant. Darüber hinaus werde ich meinen ersten Travelbug ins Rennen schicken – ich hab schon eine grobe Vorstellung, diese werde ich aber noch ausarbeiten.

Ich verabschiede mich dann auch für dieses Jahr – muss ein bisschen die Wohnung für mein Töchterchen schmücken.

Gute Rutsch euch allen!

Und da isset, dat Neue…

Posted in Sonstiges on 8. Dezember 2009 by Kev

So… wie erhofft konnte ich mich dann doch updaten. Kev on Tour V2.0 sozusagen. Nachdem ich mein „altes“ Garmin etrex Vista HCx (habe ja ein Ersatz-Neugerät bekommen – daher trifft „alt“ nicht so wirklich zu) gut verkauft bekommen habe, habe ich mir kurzer Hand ein neues geholt… und ein ganz feines dazu. Samstag bestellt, heute – also Dienstag – in den Händen. An dieser Stelle „Danke Amazon“!

Nachdem ich die Verpackung vor lauter Aufregung professionell zerpflückt hatte (ein Kleinkind an Weihnachten ist nix gegen mich), hielt ich es dann in den Händen: Das Oregon 550t.

Quelle: garmin.com

Sieht toll aus, ist klasse verarbeitet und kann so ziemlich alles, was man benötigt wenn man mal mit dem Flugzeug irgendwo abstürzt, irgendwo über Bord geht oder von Entführern mitten in der Pampa ausgesetzt wird. Sehr gut, darauf habe ich gewartet – dann kann ich ja jetzt endlich wieder in den Urlaub fliegen 🙂 Zum Geocachen / Wherigo reichts natürlich allemal und screentouchen macht mehr Spaß als ich dachte. JoyStick adé!

Da es jetzt schon was später ist, werde ich einen ausführlichen Funktionstest auf morgen verschieben. Oder doch nicht…? 🙂

Nu isset weg….

Posted in Sonstiges on 27. November 2009 by Kev

Dieses Wochenende wird vermutlich etwas langweiliger als sonst…. Seit einiger Zeit löst sie die Gummi-Ummantelung meines Garmin. Recherche im Internet hat ergeben, daß ich nur 2 Möglichkeiten habe: Selber reparieren oder auf Garantie/Kulanz meines Händlers hoffen. Da dieser nur 2 Orte weiter ist, bin ich gestern mal dort vorbeigefahren. Resultat: ich soll das GPS nach Garmin schicken – die stellen schnelll ein Neugerät. Na gut… nachdem ich die Reklamation offiziell angeleiert hatte (hat mich nur ein 10 Min Telefonat mit dem Handy zur 0180er Nummer gekostet), hab ich das Gerät schweren Herzens eingepackt und verschickt. Schon ein komisches Gefühl. Naja – Mehr Zeit, ein paar Rätselcaches zu lösen – an einem beiss ich mir eh schon die Zähne aus.

Aber ich handele ja auch nicht wirklich uneigennützig. Sollte ich ein Neugerät von garmin erhalten, dann werde ich dieses zu einem „guten“ Preis verkauft kriegen und kann mir dann je nach Weihnachtsgeld vielleicht etwas feines zu Weihnachten schenken. Und zwar das hier.

Cachen im Winter…

Posted in Sonstiges on 25. November 2009 by Kev

… macht ja leider eine gute Taschenlampe erforderlich. Nachdem ich letzten Sonntag ab 17 Uhr einige Caches geholt habe, wusste ich: meine 3-D-Zell Maglite reicht einfach nicht. Vielleicht lag es an den ziemlich schwachen Batterien, vielleicht aber auch an dem Wackelkontakt, welchen die Taschenlampe seit dem letzten Sturz hatte. Aber mit diesem Kriegstrümmer mitten im Wald alleine unter gruseligen Geräuschen zu sein, hat keine wirkliche Entspannung aufkommen lassen. Also habe ich mir kurzer Hand eine neue Taschenlampe bestellt: Die LED LENSER T7.

Ein kleines feines Lichtwunder. Sieht top aus, ist robust und 1a verbaut und liegt aufgrund der Abmessungen und des Gewichtes super in der Hand. Die 4 AAA-Batterien geben Licht für gute 120 Stunden, die 170 Lumen schaffen laut Hersteller 200m Leuchtweite. Ich hab noch nicht gemessen, aber weniger wirds nicht sein. Die komfortable Einhand-Fokussierung (Lampenkopf kann mit dem Daumen nach vorne geschoben werden… kein beidhändiges Drehen mehr nötig) rundet das gute Gefühl ab.

Ich hab sie zwar noch nicht beim Cachen ausprobiert, aber meine Nachbarn haben die letzten Tage bestimmt nach dem Traktor-Strahl eines Ufos gesucht, der abends ihre Wohn- und Schlafzimmer hell erleuchtet hat.

Na hoffentlich kommt mein GPS bald zurück – der nächste Nachtcache kommt sicher schnell.

Zwitscherei

Posted in Sonstiges on 10. November 2009 by Kev

Es gibt ja so einige Sachen in der digitalen Welt, über deren Sinn man sich streiten kann. Für mich persönlich heisst eine davon Twitter. Trotzdem besitze ich nun einen Account, welchen ich sogar auch schon genutzt habe. Wer sich meine geistigen Ergüsse antun möchte, kann ja gerne mal vorbeischauen.